Der Nachtwandler – mehr Psycho-Thriller ist schwierig.

Der Nachtwandler von Sebastian Fitzek hält was das Marketing verspricht. Vor Beginn dieses Buches sollte man unbedingt sicherstellen, dass in den nächsten Stunden kein Gewitter gemeldet ist oder die Raumbeleuchtung nicht spontan ausfallen kann. Zur Sicherheit sollte man noch kurz hinter den Schrank im Schlafzimmer schauen, ob dort nicht eine eiserne Tür ist und bei der Gelegenheit auch direkt sämtliche Spiegel und Gemälde in der Wohnung auf etwaige Auffälligkeiten kontrollieren.

Wen die Kurzbeschreibung des Buches reizt, der wird zumindest hervorragend gut unterhalten.

Unfassbar fesselnd und nicht minder schaurig kommt der Nachtwandler daher. Wer ab und zu immer noch vom kleinen Mädchen träumt, dass aus dem Brunnen klettert, sollte dieses Buch meiden. Allen anderen viel Spaß damit. Ob nun ein verregnet, stürmischer Sonntag das richtige Ambiente ist, wage ich nicht zu beurteilen. Während des Urlaubs am Pool war es spannend genug, dass meine Frau auch am späten Abend noch ihre Ruhe hatte – sie schlief seelenruhig ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.